Grußwort Gabriele Heinen-Kljajić

Grußwort der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur Gabriele Heinen-Kljajić anlässlich des 20-jährigen Bestehens von MUSEALOG.

MUSEALOG ist seit 1997 ein niedersächsisches Erfolgsmodell. Angesichts der vielen Museen und Sammlungen in Niedersachsen, ihrer gesellschaftlichen Bedeutung als Wissensspeicher und Vermittler kultureller Bildung, freue ich mich sehr, dass MUSEALOG Arbeit suchende Akademikerinnen und Akademiker aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Fachrichtungen für eine berufliche Zukunft im musealen Bereich qualifiziert. Und dies nicht nur theoretisch, sondern ganz praxisnah durch eine Mitarbeit in einem der zehn partizipierenden Museen der Weser-Ems-Region.

MUSEALOG steht für eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: In der aktiven Mitarbeit in den Museen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Ideen für Projekte, auch für Sonderausstellungen verwirklichen und zeigen, was sie können.

Die Museen wiederum erhalten durch die Kräfte auf Zeit wertvolle Hilfe für anstehende Museumsaufgaben, sei es im Inventarisieren und Dokumentieren, Forschen, Ausstellen und Vermitteln.

Es gibt in Deutschland kein vergleichbares Fortbildungsprojekt, das derart erfolgreich arbeitet. Der Erfolg zeigt sich dabei auch an der hohen Vermittlungsquote der MUSEALOG-Absolventen auf dem Arbeitsmarkt.

Ich gratuliere allen Verantwortlichen zu Ihrem großen Arbeitserfolg und wünsche den Absolventinnen und Absolventen von MUSEALOG alles Gute für ihre berufliche Zukunft.

Gabriele Heinen-Kljajić
Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur